SIEDLUNGSBREI

Hnilička Pavel, Siedlungsbrei: Fragen zum suburbanen Bau von Einfamilienhäusern, Brno, 2005
 
Die flächige Ausbreitung der Städte ist heutzutage schon Wirklichkeit und dieser Trend setzt sich fast in allen europäischen Städten fort. Wenn wir einen Ausdruck suchen, der das Wesen dieses Phänomens treffend ausdrückt, die die bedeutende Veränderung der menschlichen Siedlungen der letzten Jahrzehnte mit sich bringt, stoßen wir in der Literatur am häufigsten auf die Bezeichnung „urban sprawl“. Im Englische bedeutet „sprawl“ Ausstrecken, Ausbreiten oder auch Dehnen und in Verbindung mit dem Wort „urban“ – städtisch – erfasst es genau die laufende Ausbreitung und die mit dieser verbundene Ausdünnung der heutigen Städte. Der Begriff „urban sprawl“ verweist jedoch auch auf eine Umgebung ohne traditionelle öffentliche Stadträume und damit auf den Verlust an Urbanität. Im Tschechischen wird diese Zersiedlung neuerdings äußerst prägnant durch den Begriff Siedlungsbrei bezeichnet, welcher treffend das ungeordnete Gedränge von Vorstadtbauten bezeichnet.